Bamberger a cappella Band auf China-Tournee

Auf Einladung verschiedener PASCH-Schulen werden wir vom 16.-24. September in China zu Gast sein, um dort mehrere Konzerte und Workshops für Deutsch lernende Schüler zu veranstalten.

Hinter PASCH verbirgt sich die Initiative „Schulen: Partner der Zukunft“, die im Februar 2008 vom Auswärtigen Amt in Zusammenarbeit mit der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA), dem Goethe-Institut (GI), dem Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) und dem Pädagogischen Austauschdienst (PAD) der Kultusministerkonferenz ins Leben gerufen wurde.

Inzwischen bildet PASCH ein weltweites Netzwerk aus über 1800 Partnerschulen mit besonderer Deutschlandbindung, die sich durch Förderung eines nachhaltigen Interesses für das moderne Deutschland auszeichnen. Die Schwerpunktregionen der PASCH-Initiative liegen dabei in Asien, dem Nahen und Mittleren Osten sowie in Mittel- und Osteuropa.

PASCH stärkt und erweitert, mit ausdrücklicher Unterstützung des Bundestages, das Netz von deutschen Auslandsschulen und Schulen in den nationalen Bildungssystemen der Partnerländer, die das deutsche Sprachdiplom bzw. einen qualifizierten Unterricht in Deutsch als Fremdsprache anbieten. So soll eine lebendige und langfristige Bindung aufgebaut und die Schulen, ihre Schüler sowie deren Lehrkräfte dazu angeregt werden, sich untereinander auszutauschen und eng zusammenzuarbeiten. Dies wird auch durch ein reichhaltiges Maßnahmenprogramm von PASCH unterstützt, das immer wieder Künstler und Musiker aus Deutschland in die Welt hinausträgt.

Nun führt das Programm also QUINTESSENZ nach China.

Neben Konzerten und Workshops an einzelnen Schulen im ganzen Land, leistet QUINTESSENZ auch einen Beitrag zum ersten PASCH-Allumnitreffen vom 21.-24. September an der Foreign Language School in Shanghai. Ein Treffen, das Absolventen des letzten knappen Jahrzehnts von chinesischen PASCH-Schulen zusammenführt.